skip to Main Content

Web-Security-Scanning-Services

Viele Sicherheitsprobleme in Webseiten entstehen durch Ad-hoc-Änderungen oder passieren auf Seiten, die nicht unmittelbar im Blickfeld der Sicherheitswahrnehmung sind. Dennoch sind z. B. Cross-Site-Scripting-Schwachstellen in der Regel immer gefährlich, unabhängig von der Kritikalität des zugrundeliegenden Systems. Außerdem machen sich regelmäßig „Hacker“ oder auch Zeitschriften auf die Suche nach typischen Sicherheitslücken in Webseiten.

Mit unseren Services bieten wir Ihnen eine kostengünstige Option, um schnell und zuverlässig die meisten der typischen Sicherheitsprobleme in Ihren Webseiten zu finden.

Eine Reihe von Institutionen vertraut auf unseren teilautomatisierten Dienst. Regelmäßige Scans ersetzen zwar keine Pentests, helfen aber, die Zeit zwischen Pentests zu überbrücken. Dabei werden Schwachstellen identifiziert, bevor Sie sich am Pranger der nächsten Zeitschrift finden – oder gar tatsächlich Ziel von Angriffen werden. Nach folgenden Schwachstellen-Typen wird durch den Scanner gesucht:

  • Halbautomatischer Spider mit JavaScript-Support
  • Cross-Site-Scripting (XSS)
  • SQL-Injections
  • Informationspreisgaben
  • File Disclosure
  • Directory Browsing

Gerne erläutern wir Ihnen weitere Details!

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:
Falk Pretzer
Telefon: +49 731 20 589-0
E-Mail: info@it-sec.de

Back To Top