Home / Solutions & Services / Workshops / IT-Notfallplanung zur Absicherung der Unternehmensfortführung bei IT-Ausfällen ("Business Continuity")

IT-Notfallplanung zur Absicherung der Unternehmensfortführung bei IT-Ausfällen ("Business Continuity")

Vor Notfällen, welche die Handlungsfähigkeit eines Unternehmens einschränken oder gar aussetzen ist niemand gefeit. Eine bestehende IT-Notfallplanung kann jedoch die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs in Notfällen sicherstellen und dadurch massive betriebswirtschaftliche und juristische Konsequenzen abwenden.

Der Gesetzgeber hat Unternehmen u. a. im KonTraG (Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmen) bereits in die Pflicht genommen und das Regelwerk Basel II berücksichtigt neben Unternehmensstrategie und Qualität des Managements auch Sicherheitskonzepte der IT-Abteilung(en).
Im Zuge des Workshops werden die aktuellen IT-bezogenen Unternehmens-Risiken und Schwachstellen analysiert, bewertet und mögliche Konsequenzen aufgezeigt. Sie erhalten einen Überblick über wichtige Anwendungen, Verträge, Systeme, Abhängigkeiten etc. Der aus den Ergebnissen entstehende Maßnahmenkatalog dient als Grundlage für die Erstellung eines IT-Notfallhandbuchs und stellt u. a. ein wichtiges Dokument für Wirtschaftsprüfer dar.
Workshop-Dauer: 2 Tage vor Ort, zzgl. Vorgespräch, Nachbearbeitung und Ergebnisdokumentation